Chronik: März 2016

Starburst Cluster Shows Celestial Fireworks / Credit: NASA, ESA, R. O‘Connell (University of Virginia), F. Paresce (National Institute for Astrophysics, Bologna, Italy), E. Young (Universities Space Research Association/ Ames Research Center), the WFC3 Science Oversight Committee, and the Hubble Heritage Team (STScI/AURA)This Hubble Space Telescope image was captured in August 2009 and December 2009 with the Wide Field Camera 3 in both visible and infrared light, which trace the glow of sulfur, hydrogen, and iron.

01.03. Der Bundesgerichtshof entscheidet, dass Ärztebewertungsportale in Streitfällen künftig von ihren Nutzern konkrete Nachweise verlangen müssen, dass sie tatsächlich bei dem bewerteten Arzt in Behandlung waren. Das gilt für den Fall, dass ein Arzt gegen eine schlechte Bewertung auf einem Ärztebewertungsportal vorgeht, weil er seines Wissens den Patienten nie behandelt hat.
02.03. Nachdem der Generalbundesanwalt bereits im August 2015 die Ermittlungen gegen Netzpolitik.org wegen Landesverrats eingestellt hat, beendet nun auch die Berliner Staatsanwaltschaft ihre Ermittlungen gegen die unbekannte Quelle der veröffentlichten Dokumente. Der Täter, der wegen Verletzung des Dienstgeheimnisses gesucht wurde, konnte nicht ermittelt werden.
03.03. Die digitale Vernetzung von Geräten aller Art ist ein boomender Markt. Allein Bosch kündigt deswegen an, noch in diesem Jahr weltweit 14.000 Hochschulabsolventen einzustellen, vor allem Software-Spezialisten.
03.03. Zum ersten Mal erreicht das digitale Währungssystem Bitcoin seine Kapazitätsgrenze. Ausgelegt ist es für maximal sieben Transaktionen pro Sekunde. Weil diese Zahl jedoch deutlich überschritten wurde, mussten zahlreiche Nutzer mehrere Stunden oder sogar Tage warten, bis der gesamte Rückstau abgearbeitet war.
03.03. Der deutsche Musikmarkt wächst. Er hat seit 2015 über 1,5 Milliarden Euro Umsatz erwirtschaftet und damit erneut zugelegt. Der Anteil im Bereich Musikstreaming beträgt 14,4 Prozent – mehr als doppelt so viel wie noch 2014. Trotz sinkender Zahlen machen CD-Verkäufe immer noch über 60 Prozent der Gesamterlöse aus.
04.03. Verbraucherschützer, Aufsichtsbehörden und Unternehmen haben sich auf einen Zehn-Punkte-Plan geeinigt, um Vergleichsportale im Internet transparenter zu machen. So soll z. B. Werbung künftig deutlich erkennbar sein und Nutzerbewertungen sollen auf ihre Echtheit überprüft werden.
07.03. In Umsetzung des „Rechts auf Vergessenwerden“ laut Urteil des Europäischen Gerichtshofs vom Mai 2015 bereinigt Google jetzt auch die Ergebnislisten, wenn die US-Version der Suchmaschine benutzt wird. Allerdings nur, wenn die Suchanfrage aus der EU stammt.
07.03. Der Oberste Gerichtshof der USA will sich nicht mit dem E-Book-Streit zwischen Apple und dem US-Justizministerium befassen. Damit bleibt es bei der außergerichtlichen Einigung, die Apple dazu verpflichtet, 450 Millionen US-Dollar wegen wettbewerbswidriger Preisabsprachen zu zahlen.
12.03. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) betont die Wichtigkeit von Daten für die Gesellschaft. Sie seien „die Rohstoffe des 21. Jahrhunderts“. Deutschland müsse Voraussetzungen für den weltweiten Wettlauf um deren wirtschaftliche Nutzung schaffen.
14.03. Die große Koalition einigt sich darauf, dass Bundespolizisten zukünftig mit kleinen Kameras am Körper (Bodycams) ausgestattet werden sollen. Seit der Einführung in Hessen und Rheinland-Pfalz sei es dort zu weniger Übergriffen gegen Polizisten gekommen.
16.03. Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) spricht auf der Technikmesse Cebit von Plänen, eine „gesonderte Digitalbehörde“ aufzubauen. Aus der Bundesregierung wird er jedoch bisher nur von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) unterstützt.
17.03. Das Oberlandesgericht München verurteilt einen ehemaligen BND-Mitarbeiter zu acht Jahren Haft wegen Landesverrats. Der 32-Jährige hat für die CIA gespitzelt und auch dem russischen Geheimdienst BND-Dokumente angeboten.
18.03. Grundsätzlich begrüßt der Bundesrat den Gesetzesentwurf des Bundestages, mit dem der Breitbandausbau für „digitale Hochgeschwindigkeitsnetze“ vorangetrieben werden soll, fordert jedoch Nachbesserungen. Insbesondere die Kosten seien zu ungenau beziffert.
18.03. Das Bundesverwaltungsgericht erklärt den Rundfunkbeitrag für verfassungsgemäß. Die Klagenden hatten in ihrer Klage gerügt, dass die Beitragsforderungen ungerechtfertigt und verfassungswidrig seien, da sie kein Rundfunkgerät besäßen oder nur ein Radio. Ihnen steht nun nur noch die Beschwerde beim Bundesverfassungsgericht offen.
21.03. Heute vor 10 Jahren startete der Kurznachrichtendienst Twitter. Die erste Nachricht stammte von Gründer Jack Dorsey: „just setting up my twttr“.
28.03. Im Streit mit Apple um die Entschlüsselung des iPhones eines der Attentäter von San Bernadino ist das FBI nicht weiter auf die Unterstützung des Konzerns angewiesen, da es anderweitig Hilfe erhalten hat. Die an Apple gerichtete gerichtliche Anordnung soll aufgehoben werden.

Letzte Artikel von Die Redaktion (Alle anzeigen)