Extended Collective Licensing

Unter dem Begriff „Extended Collective Licensing“ werden gesetzliche Regelungen und Lizenzvereinbarungen zusammengefasst, die alle Rechteinhaber auf einem bestimmten Gebiet umfassen. Es ist ein „erweitertes“ Modell, weil Verwertungsgesellschaften nicht nur die Rechte ihrer Mitglieder, sondern per Gesetz auch die Außenstehender wahrnehmen. Eine Bibliothek etwa kann somit viele Rechte auf einmal einholen, um Werke zu digitalisieren. Das Modell ist besonders in den skandinavischen Ländern verbreitet.

« Back to Glossary Index