Leistungsschutzrechte

Auch „verwandte Schutzrechte“ genannt. Die Rechte bestehen an Leistungen, die nicht schöpferischer oder gestaltender Natur sind (und damit nicht unter das eigentliche Urheberrecht fallen), sondern mit dem Kulturschaffen in anderer Weise zu tun haben. Geschützt werden insbesondere Formen der Vermittlung, beispielsweise die Darbietung von Interpreten, die Herstellung eines Tonträgers oder einer Sendung oder die Sammlung und Systematisierung von Informationen und Werken in einer Datenbank.

« Back to Glossary Index