Netzköpfe: Prof. Dr. Gabriele Beger

Ein absolutes Highlight 2015 war das BGH-Urteil zu den elektronischen Leseplätzen (§ 52b UrhG), das dem Nutzer in Bibliotheken, Museen und Archiven ausdrücklich gestattet, Kopien von digitalisierten Beständen für seinen persönlichen Gebrauch herzustellen und nicht mehr die Texte vom Bildschirm abschreiben zu müssen.Prof. Dr. Gabriele Beger, 63, leitende Bibliotheksdirektorin und Juristin, Hamburg